Neues Regionalnetzwerk Energie und Ressourcen bei der e.qua gestartet

Im Jahr 2019 liefen die Vorbereitungen und die Bildung des e.qua Netzwerks für Energie- und Ressourceneffizienz Brandenburg/Mitte. Das Ziel des Netzwerks ist es, durch aktive Unterstützung den Unternehmen der Wasserwirtschaft eine gemeinsame Plattform zum Austausch von Erfahrungen und zur Vernetzung zu bieten. Aufbauend darauf sollen unter anderem gemeinsame Verbundprojekte  entwickelt werden. Der Fokus liegt hierbei auf der Steigerung der Energie- und Ressourceneffizienz sowie der Verringerung von Treibhausgasemissionen. Die Gründungsmitglieder des Netzwerks sind:

  • Wasserverband Strausberg-Erkner
  • Wasser- und Abwasserverband „Havelland“
  • Wasserver- und Abwasserentsorgungs-Zweckverband Region Ludwigsfelde
  • Trinkwasser- und Abwasserzweckverband Oderaue
  • Wasser- und Abwasserzweckverband Seelow
  • Wasser- und Abwasserzweckverband „Scharmützelsee-Storkow/Mark“
  • Zweckverband „Fließtal“ 
  • Wasserzweckverband „Saale-Fuhne-Ziethe“
  • Trink- und Abwasserzweckverband Liebenwalde 

Das Netzwerk heißt seine neuen Mitglieder willkommen:

  • Wasserverband Lausitz
  • Zweckverband Kremmen

 

Auf der ersten gemeinsamen Arbeitssitzung aller Mitglieder am 05.03.2020 wurden die gemeinsamen Ziele und künftigen Arbeitsintervalle abgestimmt. Zudem stellten sich die neuen Mitarbeiter des Netzwerks vor. 

 

Das Netzwerk ist barrierefrei für weitere Interessenten offen. 

 

 

Ihre Ansprechpartner in unserem Hause für das Netzwerk sind:

 

Steve Unterlauf

Moderation/ Koordination REGIO NW

unterlauf@e-qua.de

+49 331 8700150-0

 

Chris Daubitz

Technische Projektleitung

daubitz@e-qua.de

+49 331 8700150-0